Prof. Dr. Maria Böhmer MdB

Prof. Dr. Maria Böhmer MdB
Ehrenvorsitzende

Jahrgang
1950

Staatsministerin im Auswärtigen Amt

Ausbildung und Beruf

  • 1968 - 1971 Studium der Mathematik, Physik, Politikwissenschaft und Pädagogik (Staatsexamen)
  • 1974 Promotion in Pädagogik an der Universität Mainz
  • 1975 Auszeichnung der Promotion mit dem Preis "Zur Pädagogik der Gegenwart", Wien
  • 1982 Habilitation an der Universität Mainz, Forschungsaufenthalte an den Universitäten Cambridge und Augsburg
  • 1982 - 1990 Landesfrauenbeauftragte in Rheinland-Pfalz
  • seit 2001 Professorin für Pädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Politik

  • 1985 Eintritt in die CDU
  • 1991 - 1993 stv. Vorsitzende der Grundsatzprogrammkommission der CDU
  • seit 1990 Bundestagsabgeordnete über die Landesliste Rheinland-Pfalz, zunächst im Wahlkreis Frankenthal / Donnersberg,
  • seit 2002 Ludwigshafen / Frankenthal
  • seit 1994 Mitglied des Bundesvorstands der CDU
  • 2001 - 2015 Bundesvorsitzende der Frauen Union der CDU
  • 2000 - 2005 stv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • 2005 - 2013 Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
  • 2006 - 2009 Mitglied des Präsidiums der CDU
  • 2009 - 2017 direkt gewählte Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis 208 Ludwigshafen / Frankenthal
  • seit 2013 Staatsministerin im Auswärtigen Amt

Engagement

  • 1992 - 2016 Mitglied des ZDF-Fernsehrats, seit 2002 dessen stv. Vorsitzende
  • 1994 bundesweite Kampagne "Rote Karte" gegen Gewalt in den Medien
  • 2000 - 2011 Schirmfrau des Bundesverbandes Niere e.V.
  • 2004 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
  • seit 2005 Mitglied im Stiftungsbeirat der Stiftung Digitale Chancen
  • seit 2008 Mitglied des Kuratoriums der St. Martinus-Schulstiftung im Bistum Mainz
  • seit 2008 Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK)
  • seit 2008 Kuratoriumsmitglied der Internationalen Journalistenprogramme e.V. (IJP)
  • 2008 - 2011 Mitglied des Kuratoriums für die FIFA-Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011
  • seit 2008 stv. Kuratoriumsmitglied der Caritas-Stiftung St. Elisabeth im Bistum Speyer
  • seit 2014 Kuratoriumsmitglied der Deutschlandstiftung Integration
  • seit 2014 Vorsitzende des UNESCO-Welterbekomitees
  • seit 2014 Mitglied im Bundesfachausschuss Außen-, Sicherheits-, Entwicklungs- und Menschenrechtspolitik der CDU
  • seit 2014 Senatorin der Leibniz Gemeinschaft

Mitglied im DHB – Netzwerk Haushalt, Berufsverband der Haushaltsführenden e.V.
Mitglied der Soroptimist Deutschland
Mitglied des Kuratoriums der Deutschlandstiftung Integration