Mehr Zeit für Kinder!

Berlin, 08.07.2008

"Die Arbeitswelt muss familienfreundlicher gestaltet werden. Nur so kann auch der Familienalltag kindergerechter gestaltet werden. Für 85 Prozent der Eltern ist die Zeit mit ihren Kindern sehr wichtig. Im Familienalltag fehlt ihnen jedoch die Zeit, das Familienleben auf die Bedürfnisse der Kinder auszurichten. Familienzeit darf es nicht nur am Wochenende geben", erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU, anlässlich der Veröffentlichung der aktuellen Elternumfrage von Infratest dimap im Auftrag des Bundesfamilienministeriums.

Böhmer: "Wir brauchen einen Einklang von Beruf und Familie. Neben flexiblen Arbeitszeitmodellen, die helfen Familienarbeit und Erwerbsarbeit besser zu vereinbaren, müssen Arbeitsabläufe so organisiert werden, dass beispielsweise notwendige Besprechungstermine auf den Vormittag und nicht in die frühen Abendstunden gelegt werden.

Der weitere Ausbau haushaltsnaher Dienstleistungen kann ebenfalls zu einem kindergerechten Familienleben führen. Denn so können die Eltern die Organisation des Haushalts teilweise abgeben und so mehr stressfreie Zeit mit ihren Kindern verbringen. Auch eine schulische Hausaufgabenbetreuung kann den Familien mehr qualitative Familienzeit geben. Es gibt viele Möglichkeiten mehr kindergerechte Familienzeit zu organisieren, dabei bedarf es der Anstrengung der Unternehmen, des Staates und der Gesellschaft insgesamt."

www.kindergerechtes-deutschland.de

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Presse-Kontakt

Pressesprecherin Silke Adam
Telefon 030 220 70 451
Fax 030 220 70 439
fu_linkpfeil_aubergine.gif fu@cdu.de

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x