Girls’Day 2007: Mädchen Mut machen

Berlin, 26.04.07

„Wir müssen Mädchen Mut machen, die bekannten Rollenmuster hinter sich zu lassen und auch Berufe zu wählen, die bis jetzt Jungendomänen sind. Der siebte Girls'Day bietet Mädchen und jungen Frauen die Möglichkeit, vor ihrer Berufswahl frauenuntypische Berufe kennen zu lernen und herauszufinden, ob sie hier ihre berufliche Zukunft sehen", erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU.

In Deutschland existierten immer noch Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen. Im Durchschnitt verdienten Frauen 23 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. „Wenn sich die Berufswahl ändert, haben die jungen Frauen viel bessere Chancen, später beruflich aufzusteigen und mehr Geld zu verdienen. Technische Ausbildungsberufe, mathematische und Ingenieurstudiengänge sind auch für Mädchen interessant. Das können sie am Girls'Day ausprobieren", so Maria Böhmer.

„Mittlerweile erreichen junge Frauen bessere Bildungsabschlüsse als junge Männer. Ihnen stehen damit alle Türen für die Vielfalt der Berufe offen. Sie müssen nur mutig hindurchgehen und den Schritt in unbekannte Berufswelten wagen. Die Bewerbungen für Praktika oder Ausbildungsplätze von Teilnehmerinnen vergangener Girls'Day Tage bei ihren besuchten Betrieben zeigen, dass die Aktionstage eine sehr positive Wirkung haben."

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Presse-Kontakt

Pressesprecherin Silke Adam
Telefon 030 220 70 451
Fax 030 220 70 439
fu_linkpfeil_aubergine.gif fu@cdu.de

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x