Innovationsfelder für CDU-Ministerinnen

Berlin, 17. Oktober 2005

Nun steht es fest: Zwei Ministerinnen der CDU werden einer zukünftigen großen Koalition unter der Führung von Angela Merkel angehören. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende und langjährige Kultusministerin von Baden-Württemberg, Annette Schavan, soll das Ministerium für Bildung und Forschung leiten. Ursula von der Leyen, bisher niedersächsische Sozialministerin, ist als Familienministerin vorgesehen. Darüber hinaus besetzt die Union eine weitere Führungsposition mit einer Frau: Die ehemalige Bundesministerin Gerda Hasselfeld (CSU) wird Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.

Dazu erklärt die Bundesvorsitzende der Frauen Union und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU, Maria Böhmer: „Eine gute Entscheidung. Zwei von insgesamt vier CDU-Ministerien befinden sich damit in Frauenhand.“ Die beiden zukünftigen Ministerinnen verfügten bereits über Regierungserfahrung auf Landesebene und seien ausgewiesene Expertinnen. Auf ihren jeweiligen Fachgebieten hätten sie mit ihren Initiativen bundesweite Aufmerksamkeit erzielt, erklärt Maria Böhmer.

Es sei ein gutes Zeichen für die Frauen, dass die designierten Ministerinnen für zentrale Innnovationsfelder vorgesehen seien. „Das Forschungsministerium und ebenso das Familienministerium sind die Zukunftsressorts“, so Böhmer.

Maria Böhmer: „Bildung ist für Deutschland eine seiner wichtigsten Ressourcen“. Bildung und Forschung seien Schlüsselthemen für die Entwicklung unseres Landes. Durch innovative Forschung entstünden die Arbeitsplätze der Zukunft, so Böhmer.

Mit dem Familienministerium besetze die CDU ein weiteres wichtiges Zukunftsfeld. „Die Familie ist eine der tragenden Säulen unserer Gesellschaft“, so Böhmer. Ziel sei, ein kinder- und familienfreundliches Klima zu schaffen, strukturelle Nachteile zu beseitigen und eine gerechte finanzielle Förderung für Familien zu realisieren. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie müsse erleichtert werden. „Mit Ursula von der Leyen wird eine Frau an der Spitze des Familienministeriums stehen, die eine moderne Frauen- und Familienpolitik in die Tat umsetzen wird“, so Böhmer.

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Presse-Kontakt

Pressesprecherin Silke Adam
Telefon 030 220 70 451
Fax 030 220 70 439
fu_linkpfeil_aubergine.gif fu@cdu.de

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x