Annette Widmann-Mauz
Aktuelle Themen:
Schutz Prostituierter vor Gewalt und gesundheitlichen Gefährdungen verbessern!

Berlin, 09.02.2007

Der Bundesvorstand der Frauen Union der CDU Deutschlands fordert, dass angesichts der jetzt vorliegenden Ergebnisse der Begleitforschung zum Prostitutionsgesetz gezielte Maßnahmen in drei Bereichen ergriffen werden müssen: Prostituierte sind stärker vor Gewalt und gesundheitlichen Gefährdungen zu schützen, die Möglichkeiten für die Milieuaufklärung durch die Polizei und für den Ausstieg aus der Prostitution sind zu verbessern. Die mit der Einführung des Prostitutionsgesetzes im Jahr 2002 beabsichtigten Ziele sind nur in Teilen erreicht worden. Unter anderem hat der einfachere Zugang für Prostituierte zur Sozialversicherung aufgrund der häufig beabsichtigten Anonymität und fehlender Arbeitsverträge keine Wirkung gezeigt.

Weiterlesen...
 
Steuervorteile für Familien mit Kindern

Berlin, 23.01.2007

„Mit einem durchgerechneten Modell zum Familiensplitting kann der Schritt zu einem familiengerechten Steuersystem erreicht werden. Das Ziel der CDU-Grundsatzprogramm-Kommission, das Ehegattensplitting um eine Kinderkomponente zu erweitern, wird von der Frauen Union nachdrücklich unterstützt", erklärt deren Vorsitzende Maria Böhmer. Steuererleichterungen für Eltern mit Kindern seien ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung der Eltern bei der Kindererziehung. Familien mit Kindern müssten gestärkt werden, in dem ihnen mehr von ihrem selbst verdienten Geld zur Verfügung steht.

„Bei dem Vergleich der Modelle des Familiensplittings gilt das Kriterium, Ehe und Familie dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden", betont Maria Böhmer.

 
Umverteilung macht noch keine gute Familienpolitik

Berlin, 08.01.2007


„Ein Verzicht auf die Erhöhung des Kindergeldes zugunsten einer kostenfreien Kinderbetreuung ist Politik nach dem Motto linke Tasche-rechte Tasche", erklärt die Vorsitzende der Frauen Union, Maria Böhmer. „Verantwortungsvolle Politik darf nicht den Fehler machen, Familien mit Schulkindern das Geld zugunsten von Familien mit Kindergartenkindern zu entziehen. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe alle Familien zu fördern."

„Es stellt sich die Frage, ob die SPD mit einer solchen Luftnummer ohne Angabe der konkreten Finanzierung versucht wieder ins Gespräch zu kommen, da unsere Familienministerin sowohl mit der Einführung des Elterngeldes als auch mit der Auswertung der Familienleistungen erfolgreich Politik gestaltet", so Maria Böhmer. Mit der zweiten Stufe der Föderalismusreform haben Bund und Länder die Möglichkeit sich über die Frage der Finanzierung gebührenfreier Kindergartenplätze zu verständigen."

 
<< Start < Zurück 259 260 261 Weiter > Ende >>

Seite 259 von 274

Frau und Politik


 

FP_02-2019_Titel

pdf 2.00 MB F&P 02-2019.pdf


Mitglied werden:

 

fu-mitgl-werden-184x78

Jede kann etwas bewegen.

Werden Sie Mitglied der Frauen Union der CDU! pdf Mitgliedsantrag im PDF-Format 84.78 KB ausfüllen und absenden.

Koalitionsvertrag

KoaV_CDU-Lang

Koalitionsvertrag 2018-2021
Platzhalter
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Frauen Union in CDUplus

CDUplus

 

Europäische Frauen Union

EFU

Frauen fördern Frauen

Logo_Homepage

Login Form



Newsletter bestellen:

Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können.

Mit dem Absenden des Formulars werden die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 bzw. besonderen Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 (politische Meinung) Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) von der Frauen Union der CDU Deutschlands gemäß Art. 6 Abs. 1a) bzw. Art. 9 Abs. 2 DS-GVO verarbeitet und zum Versand des Newsletters verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier.

Ihre Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich per E-Mail an fu@cdu.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.


Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x