Annette Widmann-Mauz
Aktuelle Themen:
Annegret Kramp-Karrenbauer neue Bildungs- und Familienministerin

Berlin, 03.09.2007

Die stellvertretende Bundesvorsitzende und saarländische Landesvorsitzende der Frauen Union der CDU Annegret Kramp-Karrenbauer hat heute ihr Amt als Bildungs- und Familienministerin des Saarlandes übernommen. „Die Frauen Union gratuliert ihr herzlich zu dieser neuen Aufgabe wünscht ihr viel Erfolg bei der Umsetzung der Offensive für stabile Familien, starke Kinder und gute Bildung", erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union.

Weiterlesen...
 
Durchbruch bei der Finanzierung der Kinderbetreuung!

Berlin, 29.08.2007

„Mit dem Durchbruch bei der Finanzierung des Ausbaus der Betreuung unter Dreijähriger ist ein weiteres starkes Zeichen für junge Eltern gesetzt worden. Aufgrund der Beteiligung des Bundes an den Kosten des Ausbaus und des Betriebs können Länder und Kommunen verlässlich die Betreuung auf 750 000 Plätze bis 2013 verwirklichen", erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU.

Weiterlesen...
 
Kinderarmut bekämpfen!
 

Berlin, 21.08.2007

„Die Frauen Union macht sich seit langem gegen Kinderarmut stark. Der Beschluss des CDU Parteivorstandes „Kinderarmut bekämpfen!" ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Kinder sind das schwächste Glied in der Kette der Gesellschaft. Sie müssen wir besonders schützen.", erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 238 239 240 Weiter > Ende >>

Seite 238 von 260

Frau und Politik


 

FP_04-2018_Titel

pdf 1.99 MB F&P04-2018.pdf


70 Jahre Frauen Union Resolution zur politischen Teilhabe von Frauen

FU_Einladung_Kreisvorsitzendenkonferenz_2018_Online-1

pdf Resolution Politische Teilhabe 5.5.2018.pdf 168.23 KB

Koalitionsvertrag

KoaV_CDU-Lang

Koalitionsvertrag 2018-2021
Platzhalter
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Frauen Union in CDUplus

CDUplus

 

Europäische Frauen Union

EFU

Frauen fördern Frauen

Logo_Homepage

Login Form



Newsletter bestellen:

Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können.

Mit dem Absenden des Formulars werden die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 bzw. besonderen Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 (politische Meinung) Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) von der Frauen Union der CDU Deutschlands gemäß Art. 6 Abs. 1a) bzw. Art. 9 Abs. 2 DS-GVO verarbeitet und zum Versand des Newsletters verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier.

Ihre Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich per E-Mail an fu@cdu.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.


Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x