Kinderschutz

Berlin, 13.12.2018

Kinderschutz

Auf Initiative der Frauen Union der CDU hat der CDU-Parteitag mit dem Beschluss C6 „Kinder brauchen Schutz und Beistand“ einen umfangreichen Forderungskatalog verabschiedet. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder im Netz soll härtere Konsequenzen nach sich ziehen und der Besitz von kinderpornografischem Material härter bestraft werden. Straftaten wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern sollen nicht mehr aus dem Bundeszentralregister und dem erweiterten Führungszeugnis gestrichen werden. Die dauerhafte Einrichtung des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs ist ein richtiger Schritt, jedoch müssen dem Konzept von Familienministerin Giffey weitere Schritte folgen.

Beschlüsse

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Newsletter bestellen:

Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können.

Mit dem Absenden des Formulars werden die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 bzw. besonderen Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 (politische Meinung) Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) von der Frauen Union der CDU Deutschlands gemäß Art. 6 Abs. 1a) bzw. Art. 9 Abs. 2 DS-GVO verarbeitet und zum Versand des Newsletters verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier.

Ihre Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich per E-Mail an fu@cdu.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.


Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x