Lohnlücke schließen! – Die Tarifpartner müssen aktiv werden

Berlin, 30.03.2015

„Entgeltgleichheit muss zum Thema bei Tarifverhandlungen werden. Wir sehen die Tarifvertragsparteien in der Pflicht, auf den Abbau von tatsächlich bestehenden Unterschieden in der Vergütung zwischen Frauen und Männern hinzuwirken. Es liegt in der Verantwortung der Tarifpartner, in Tarifverträgen die Ursachen für die Lohnlücke zu erkennen und gemeinsam zu beseitigen“, erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU, zu den Beschlüssen der Klausurtagung des Bundesvorstandes der Frauen Union der CDU.

Böhmer weiter: “Wir brauchen nicht nur mehr Frauen in den Tarifkommissionen, sondern vor allem mehr Frauen als Verhandlungsführerinnen.“

Alle Mitglieder von Tarifkommissionen müssen stärker für Fragen der Entgeltgleichheit sensibilisiert und geschult werden.

„Die Lohnlücke von 22 Prozent zwischen Männern und Frauen müssen wir endlich schließen! Ich fordere eine rasche Umsetzung des Koalitionsvertrages“, so die Vorsitzende der Frauen Union.

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter