Mit Mut und Kooperationsbereitschaft gewonnen!

Berlin, 26.3.2012

„Annegret Kramp-Karrenbauer hatte den Mut, in einer unhaltbaren politischen Situation erneut um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler zu bitten. Diese klare Linie hat ihr weitere Sympathien und großes Vertrauen eingebracht. Wir gratulieren der Wahlgewinnerin von der Saar sehr herzlich,“ freut sich Maria Böhmer für die Frauen Union über den Wahlsieg der CDU im Saarland.

 

Besonders gut hat die CDU bei Frauen abgeschnitten. Während bei Bundestagswahlen der Unterschied im Stimmverhalten von weiblichen und männlichen Wählern sich seit Anfang der 70er Jahre weitgehend angeglichen hat, zeigt sich im Saarland ein bemerkenswert anderes Wahlverhalten. Frauen wählten mit 36 Prozent deutlich häufiger die Union als Männer, die die CDU zu 32 Prozent unterstützten. Maria Böhmer über die stellvertretende Vorsitzende der Frauen: „Annegret Kramp-Karrenbauer hat auch als Ministerpräsidentin immer wieder Anliegen von Frauen thematisiert. Sei es bei ihrer Forderung einer Quote für Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen von Unternehmen oder bei der Frage der Rentengerechtigkeit für Mütter. Das hat sich bei der Wahl ausgezahlt!“

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Frauen Union Annegret Kramp-Karrenbauer genießt hohes Ansehen nicht nur bei Saarländerinnen und Saarländern. 2010 wurde sie auf Vorschlag der Frauen Union ins Präsidium der Bundes-CDU gewählt. Sie steht für ein modernes Frauen- und Familienbild. Als Ministerin und dann als Ministerpräsidentin des Saarlandes hat sie konkrete Maßnahmen für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die frühe Förderung von Kindern auf den Weg gebracht.

Böhmer: „Annegret Kramp-Karrenbauer zeichnet sich durch einen bürgernahen, kooperativen Führungsstil aus. Zugleich verfolgt sie in der Sache einen klaren Kurs. Deshalb haben ihr die Wählerinnen und Wähler jetzt den Auftrag für eine neue Amtszeit gegeben.“

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter