Migrantinnen-Netzwerk der Frauen Union der CDU!

Berlin, 01.09.2009

migrantinnen-netzwerk.jpg

 

 

 

 

 


"Wir wollen Migrantinnen in unseren Reihen eine eigene Plattform geben und neue gewinnen. Vielfalt ist die Stärke der Frauen Union. Das Netzwerk für Migrantinnen dient Frauen mit Migrationshintergrund als Sprachrohr für die Durchsetzung ihrer Interessen, " erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU, anlässlich des ersten Treffens des Migrantinnen-Netzwerks in Berlin.

Böhmer: "Ich freue mich, dass wir als Koordinatorinnen des Migrantinnen-Netzwerkes mit Emine Demirbüken-Wegner MdA, Mitglied des CDU-Bundesvorstandes, Aygül Özkan MdHB und Honey Deihimi, Integrationsbeauftragte des Landes Niedersachsen, drei Frauen gewinnen konnten, die bereits herausgehobene Ämter wahrnehmen. Sie sind Vorbild und Brückenbauerinnen. Andere Frauen können von Ihren Erfahrungen profitieren, wenn sie sich politisch engagieren wollen."

Die politische Vertretung von Frauen in Ämtern und Mandaten sei nach wie vor geringer als bei Männern. Auch der Mitgliederanteil von Frauen fällt in fast allen Parteien niedriger aus.

"Gerade Frauen mit Migrationshintergrund haben daher eine doppelte Hürde zu nehmen, wenn sie ihre berechtigten Interessen vortragen und schließlich auch umsetzen wollen", erklärt Maria Böhmer.

Das Angebot der Frauen Union ist ein weiterer Baustein für das aktive Zugehen der Union auf Menschen mit Migrationshintergrund. "Wer sich in unsere Gesellschaft integrieren möchte, kann auf unsere Unterstützung zählen", so Maria Böhmer.

"Die Frauen Union hat durch die gezielte Ansprache von Frauen in der Mitgliederwerbekampagne "Frauen gewinnen" und durch ihr Mentoring-Programm breite Erfahrung in der Förderung von Frauen im politischen Bereich. Dieses Know How bieten wir jetzt Migrantinnen an, die aktiv mitgestalten wollen."

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Presse-Kontakt

Pressesprecherin Silke Adam
Telefon 030 220 70 451
Fax 030 220 70 439
fu_linkpfeil_aubergine.gif fu@cdu.de