Böhmer: Kitas sind Orte der Integration!

Leipzig, 30.06.2008

"Erziehung und Bildung bieten die größten Chancen für eine erfolgreiche Integration von Kindern. Kindertageseinrichtungen sind Orte der Integration. Frühkindliche Erziehung und Bildung in Elternhaus und Kindergarten bereiten den Grundstock für spätere Entwicklungschancen. Kinder mit Migrationshintergrund müssen frühzeitig und kontinuierlich gefördert werden", erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU, anlässlich ihres Besuchs der Integratives Kindertageseinrichtung Mothestraße in Leipzig.

"Kindertageseinrichtungen sind nicht nur Orte für die Kinderbetreuung, sondern erste Bildungsinstitution für Kinder. Für zugewanderte Eltern und Kinder bieten sie die Möglichkeit sich intensiver mit deutschen Bildungseinrichtungen und der deutschen Sprache auseinanderzusetzen. Kindertageseinrichtungen erfüllen somit Funktionen als zentrale, Weichen stellende Orte der Integration für zugewanderte Eltern und Kinder", so Maria Böhmer weiter.

Das eigene Sprachförderkonzept der Integrativen Kindestageseinrichtung Mothestraße sei daher der richtige Weg zu einer erfolgreichen Integration. Denn Kinder mit Migrationshintergrund, die die deutsche Sprache nicht ausreichend beherrschen, hätten sonst nur geringe Bildungschancen.

"Die Kindertageseinrichtung Mothestraße führt Kinder unterschiedlicher Kulturen zusammen. Durch die gezielte Wissensvermittlung der Erzieherinnen und Erzieher, lernen die Kinder den Wert der jeweils anderen Kultur schätzen und akzeptieren sie. Diese internationale Ausrichtung ist vorbildlich und erleichtert das Zusammenleben verschiedener Kulturen", betont die FU-Vorsitzende.

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Presse-Kontakt

Pressesprecherin Silke Adam
Telefon 030 220 70 451
Fax 030 220 70 439
fu_linkpfeil_aubergine.gif fu@cdu.de