Kabinett einig über Rechtsanspruch für Krippenplätze

Berlin, 05.09.2007

„Mit dem heutigen Beschluss des Bundeskabinetts zum Ausbau der Kinderbetreuung ist ein weiterer Meilenstein für Kinder und Familien erreicht. Nach der erfolgreichen Einigung zwischen Bund, Ländern und Kommunen über die Finanzierung des Ausbaus der Betreuungsangebote für unter Dreijährige kann der Startschuss für Investitionen gegeben werden", erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU zum Entwurf des „Kinderbetreuungsfinanzierungsgesetz".

„Nur wenn jetzt zügig mit dem Ausbau der Betreuungsangebote begonnen wird, kann eine ausreichende Versorgung für unter Dreijährige erreicht werden. Damit sind die Hindernisse für einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab Ende 2013 beseitigt. Dies ist eine gute Nachricht für Kinder und Familien", betont Maria Böhmer.

„Die Einführung des Elterngeldes zu Beginn des Jahres und der Ausbau der Kinderbetreuung für unter Dreijährige auf 750.000 Plätze bis 2013 zeigen, dass die unionsgeführte Bundesregierung zügig die Unterstützung für Eltern und Kinder voran bringt. Mit dem Ausbau des Kinderzuschlages wird der Weg weiter fortgesetzt", begrüßt Maria Böhmer diese Agenda.

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Presse-Kontakt

Pressesprecherin Silke Adam
Telefon 030 220 70 451
Fax 030 220 70 439
fu_linkpfeil_aubergine.gif fu@cdu.de