Annette Widmann-Mauz
Aktuelle Themen:
Verbot von Kinderehen in Deutschland

Berlin, 01.06.2017

Das Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen wird heute vom Deutschen Bundestag in 2./3. Lesung abschließend beraten. Die geltende Rechtslage wird mit dem Gesetz deutlich verschärft.

Die Vorsitzende der Frauen Union der CDU Annette Widmann-Mauz MdB betont, dass Kinderehen im krassen Gegensatz zum Kindeswohl stehen. Mädchen und jungen Frauen wird so die Chance auf eine selbstbestimmte eigenverantwortliche Lebensgestaltung genommen. Die Frauen Union der CDU hatte bereits im vergangenen Sommer, als erste Zahlen über die Zunahme von Kinderehen in Deutschland bekannt wurden, ein umfassendes Konzept für ein Verbot von Kinderehen und den Schutz der Minderjährigen vorgestellt. Von Anfang an, stand für uns der Schutz der Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt, betonte Annette Widmann-Mauz.

Weiterlesen...
 
Annette Widmann-Mauz: Von Gleichberechtigung profitieren alle

Berlin, 01.06.2017

CDU_Live

Männer und Frauen sind gleichberechtig: so steht es im Artikel 3 unseres Grundgesetzes. Rechtlich gesehen stimmt das auch. Doch wie können wir gleichberechtigte Teilhabe auch im Berufs- und Familienleben erreichen? Darüber diskutierte die Vorsitzende der Frauen Union, Annette Widmann-Mauz mit CDU-Mitgliedern aus ganz Deutschland.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Im Mai 1967 verabschiedete der Deutsche Bundestag das Gesetz über die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Heute, 60 Jahre danach, heißt die Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Haushalt ist nicht mehr reine „Frauensache“. Aber dennoch: Gerade bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf stoße Gleichberechtigung oft an ihre Grenzen, sagte Widmann-Mauz. Ziel der Union sei es, Gleichberechtigung in allen Lebensabschnitten zu erreichen.

Weiterlesen...
 
Familienpolitik im Fokus des Kirchentages

Berlin, 01.06.2017

Kirchentag

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag war diesmal ein besonderes Glaubensfest, da er wegen des Reformationsjubiläums erstmals an zwei Orten stattfand - in Berlin und in Wittenberg. Es gab mehr als 2000 Veranstaltungen. Zu den Höhepunkten zählte der Auftritt des früheren US-Präsidenten Barack Obama mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Parallel dazu diskutierte die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz MdB mit Vertreterinnen von SPD, Linkspartei und Journalisten zur Familienpolitik. Einige der Diskussionsbeiträge waren weniger vom Bemühen um eine gute Politik für Familien, sondern eindeutig dem Wahlkampf geschuldet.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 241

Frau und Politik


 

FP_02-2017_Titel

pdf FP02-2017.pdf 2.10 MB


Nein heißt Nein!

FU_Hochhalteschild_Homepage

Bestellbogen Material "NEIN HEISST NEIN"

pdf Onlineformular.pdf 326.67 KB

Mitglied werden:

 

fu-mitgl-werden-184x78

Jede kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

Link weiter

Koalitionsvertrag

Koaltionsvertrag

Platzhalter
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Frauen Union in CDUplus

CDUplus

 

Europäische Frauen Union

EFU

Frauen fördern Frauen

Logo_Homepage

Login Form



Newsletter bestellen: