Familienpolitik im Fokus des Kirchentages

Berlin, 01.06.2017

Kirchentag

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag war diesmal ein besonderes Glaubensfest, da er wegen des Reformationsjubiläums erstmals an zwei Orten stattfand - in Berlin und in Wittenberg. Es gab mehr als 2000 Veranstaltungen. Zu den Höhepunkten zählte der Auftritt des früheren US-Präsidenten Barack Obama mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Parallel dazu diskutierte die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz MdB mit Vertreterinnen von SPD, Linkspartei und Journalisten zur Familienpolitik. Einige der Diskussionsbeiträge waren weniger vom Bemühen um eine gute Politik für Familien, sondern eindeutig dem Wahlkampf geschuldet. Familienministerin Schwesig klagte über das Scheitern des geplanten Gesetzes für ein Rückkehrrecht von einem Teilzeit- auf einen Vollzeitarbeitsplatz. Dies konterte Annette Widmann-Mauz, Vorsitzende der Frauen Union der CDU, in dem sie den Ball an die SPD zurückspielte. Die Bundesarbeitsministerin hatte den Auftrag, mit den Tarifparteien gemeinsam eine Lösung zu finden. Andrea Nahles hat es versäumt, die Wirtschaft rechtzeitig ins Boot zu holen. Es fehlte eindeutig an Kompromissbereitschaft. Die Frauen Union der CDU hat in dieser Legislatur immer wieder einen Gesetzentwurf zum Rückkehrrecht gefordert. Ministerin Nahles hat bis zur letzten Minute gewartet. Wahltaktik leitet sie, nicht die Sorge um Frauen in Teilzeit. Bei der weiteren Diskussion sprach sich die Vorsitzende der Frauen Union Annette Widmann-Mauz für flexible Zeitmodelle, verlässliche und qualitätsvolle Kinderbetreuung auch im Grundschulalter sowie finanzielle Förderung von Familien durch ein „Familienkombi“ aus mehr Kindergeld und höherem Kinderfreibetrag sowie mehr Baukindergeld aus.

Ein starker Anziehungspunkt waren die Stände der CDU-Vereinigungen auf dem Markt der Möglichkeiten auf dem Messegelände in Berlin. Neben zahlreicher bundespolitischer Prominenz der CDU wie Kanzleramtsminister Peter Altmaier oder CDU-Generalsekretär Peter Tauber freute sich Annette Widmann-Mauz auch über viele Kirchentagsbesucherinnen- und besucher am Stand der Frauen Union. Themen wie die Steuerklassenwahl und die Vorteile des Faktorverfahrens, die finanzielle Entlastung von Familien oder bessere Kitas wurden hier engagiert diskutiert.

 

 
Frauen Union auf FacebookFrauen Union auf Twitter

Newsletter bestellen: